The Imaging Source Blog

TIS SDKs, Software, Drivers und Firmware sind nicht von der log4j-Sicherheitslücke betroffen

Veröffentlicht am 10. Januar 2022

Ende November 2021 wurde die Sicherheitslücke (CVE-2021-44228) in Log4j-Produkten entdeckt.

Die Software-Entwickler von The Imaging Source haben unsere Software-Umgebung sorgfältig geprüft und können bestätigen, dass das log4j-Framework nicht in den SDKs, der Software, den Treibern oder der Firmware von The Imaging Source verwendet wird.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte https://logging.apache.org/log4j/

Neue Kameras der 37er Serie mit Sony STARVIS IMX462

Veröffentlicht am 1. Dezember 2021

The Imaging Source erweitert die 37er Serie um den Sony STARVIS IMX462 Sensor an. The Imaging Source erweitert die 37er Serie von Industrie- und Platinenkameras um den Sony STARVIS IMX462 Sensor an.

    Diese neuen Rolling-Shutter-CMOS-Sensoren weisen die folgenden Eigenschaften auf:
  • Auflösung: 2.1 MP (1,920px × 1,080px)
  • Sensorformat: 1/2.8 Zoll
  • Pixel Format: H: 2.9 µm, V: 2.9 µm
  • Hervorragende Bildqualität im sichtbaren und NIR-Bereich

DFK 37AUX462 - Industriekamera

DFK 37BUX462 - Industriekamera

DFM 37UX462-ML Platinenkamera

Kameras mit den IMX462 STARVIS-Sensoren von Sony sind ideal für Anwendungen bei niedrigen Lichtverhältnisse in den Bereichen Sicherheit, Inspektion und Mikroskopie.

Bitte kontaktieren Sie uns für weitere Informationen.

Deep-Learning-basierte OCR: Hülseninspektion spart Arbeit und senkt die Fehlerrate

Veröffentlicht am 22. November 2021

Kopfstempel sind Munitionsmarkierungen, die als Klassifizierungssystem für die Verwendung, den sicheren Transport, die Lagerung und die Qualitätskontrolle von Munition dienen. Polizeidienststellen registrieren alle Bewegungen von Munition in und aus ihren Waffenlagern mit Hilfe von Munitionskontrolldatenbanken. Diese Kontroll- und Erfassungsaufgaben werden von den Beamten selbst durchgeführt und kosten die Polizeidienststellen jedes Jahr hunderte von Stunden. Taiwans Nationale Polizeibehörde (NPA) kooperierte mit Nevis Technology, , einem Wiederverkäufer von The Imaging Source, um ein Bildverarbeitungssystem mit Deep-Learning-basierter optischer Zeichenerkennung (engl. optical character recognition - OCR) zur Inspektion und Katalogisierung der Munition zu entwickeln. Die Projektingenieure wählten die GigE-Monochromen Industriekameras DMK 33GP031 von The Imaging Source für den Einsatz in Verbindung mit der Systemsoftware, die von Nevis Technology speziell für diese Anwendung entwickelt wurde. Das neue Inspektionssystem hat es der NPA ermöglicht, den Katalogisierungsprozess vollständig zu automatisieren und so Arbeitsaufwand und Fehler zu reduzieren.

Munitionstabletts müssen vor der Verteilung an die Beamten geprüft und katalogisiert werden. Mithilfe der optischen Zeichenerkennung (OCR) stellt die maschinelle Bildverarbeitung sicher, dass diese Aufgabe genau und effizient ausgeführt wird.

Monochrome Industriekameras liefern kontrastreiche Bilder für OCR

Die NPA suchte schon seit Jahren nach Möglichkeiten, die Prüfung von neuer und gebrauchter Munition zu automatisieren, doch zum ersten Mal geschah dies nun mithilfe eines bildverarbeitungsbasierten Prüfsystems. Ein zuverlässiges und hochpräzises System zu finden, schien die größte Herausforderung zu sein.

Nevis Technology entwickelte ein System, bei dem zwei Monochromkameras von The Imaging Source Bilder von Munitionstabletts aus unterschiedlichen Winkeln aufnehmen. Monochromkameras eignen sich ideal für Bildverarbeitungsaufgaben wie OCR und bieten einen besseren Bildkontrast und eine höhere Auflösung, so dass scharfe und kontrastreiche Bilder entstehen, die eine zuverlässige Lokalisierung, Segmentierung und Extraktion von Zeichen gewährleisten.

Der Software-Algorithmus vergleicht die extrahierten Daten mit dem zuvor trainierten Datensatz. Alle leeren Zellen oder Hüllen, die nicht dem festgelegten Standard (NOK) entsprechen, werden rot angezeigt (siehe Bild unten). Das System inspiziert alle 5 Sekunden ein Fach mit Munition (typischerweise 50 Patronen pro Tablett) und erfüllt damit die Projektanforderungen der NPA. Nevis berichtet: "Durch den Einsatz des Bildverarbeitungssystems zur automatischen Identifizierung, Meldung und Aussonderung von Kugeln mit unterschiedlichen Spezifikationen konnten die Polizeieinheiten den Personalaufwand um etwa 60 % reduzieren und bis zu 2 Millionen NT$ pro Jahr einsparen."

Das OCR-System nutzt Deep Learning zur Fehler- und Anwesenheitserkennung. Nevis Technology berichtet, dass die Polizei ihren Arbeitsaufwand für die Inspektionsaufgaben auf diese Weise um bis zu 60% reduzieren konnte.

MVTec veröffentlicht MERLIC 5: Sparen Sie bis zum 7. Dezember bei den Deep-Learning-Features

Veröffentlicht am 6. Oktober 2021

MERLIC 5 to be released on October 7, 2021 MERLIC, MVTecs All-in-One, mit der Komplettlösungen schnell zusammengestellt werden können, erscheint am 7. Oktober 2021 in einer neuen überarbeiteten Version.

Mit der neuen Version MERLIC 5 von MVTec wird die schnelle Implementierung von Bildverarbeitungsanwendungen flexibler, leistungsfähiger und einfacher machen als je zuvor. Zusätzlich zu den unten aufgeführten neuen Funktionen für maschinelles Lernen hat MVTec ein neues Lizenzierungsmodell eingeführt. Es erlaubt den Kunden, aus unterschiedlichen Paketen und Preiskategorien genau das zu wählen, das genau zum Umfang ihrer Anwendung passt. Je nach Anzahl der benötigten Bildquellen und Features ("Add-ons") für die Anwendung stehen die Pakete Small, Medium, Large und X-Large sowie eine kostenlose Testversion zur Verfügung. Das neue "Paket"-Konzept löst das bisherige Modell der "Editionen" ab.

    Zu den Highlights der neuen Version gehören:
  • Das Tool "Anomalien finden" ermöglicht es, alle Trainings- und Verarbeitungsschritte zur Erkennung von Anomalien direkt in MERLIC durchzuführen
  • Das Tool "Bild klassifizieren" ermöglicht die Verwendung von Klassifikatoren zur einfachen Klassifizierung von Objekten in MERLIC
  • Image Source Manager (ISM) löst die Bildeinzugsquelle aus dem Toolflow heraus

Sonderaktion - Neue und bestehende Kunden sparen auf MERLIC 5 Pakete bis zum 7. Dezember 2021

Um die Veröffentlichung von MERLIC 5 zu feiern, bietet MVTec Rabatte auf neue Pakete an: Zur Markteinführung sind die Deep-Learning-Features bis zum 7. Dezember 2021 in jedem Paket kostenlos enthalten.

Um von den Sonderpreisen zu profitieren oder eine kostenlose Testversion von MERLIC zu erhalten, kontaktieren Sie bitte unsere MERLIC Support-Mitarbeiter.

GigE-Industriekameras & HALCON: Eine bewährte Bildverarbeitungslösung

Veröffentlicht am 2. August 2021

TIS-Kameras: "Einfaches Arbeiten in einem komplexen Automatisierungssystem"

Der Automatisierungsanbieter Teomsi Electric Company hat kürzlich mit Ecolor und WIP Industries Romania, Hersteller von Flachmöbel, bei der Entwicklung von Inspektionssystemen zur Erkennung von Bohrlöchern an Möbelkomponenten zusammengearbeitet. Für das Bildverarbeitungssystem entschied sich Teomsi für die DMK33GX264, GigE-Industriekameras von The Imaging Source und die umfassende Bildverarbeitungssoftware HALCON von MVTec.

Sergiu Vais, Projektleiter bei Teomsi, merkte an, dass sein Unternehmen die Industriekameras von The Imaging Source für die Bildverarbeitungssysteme des Projekts ausgewählt hat, weil die Kameras "in einem komplexen Automatisierungssystem einfach zu handhaben sind". Die neuen Inspektionssysteme haben es den Herstellern ermöglicht, die Fehlerquote deutlich zu senken und damit die Kundenzufriedenheit bei den größten Kunden des Unternehmens, darunter ein weltweit tätiger Möbelhändler, zu erhöhen.

<strong>Ein automatisiertes visuelles Inspektionssystem mit fünf Kameras</strong> für einen großen Möbelhersteller nutzt <strong>DMK33GX264 GigE-Industriekameras </strong> und <strong>HALCON</strong>, um das Vorhandensein von Bohrlöchern in flach verpackten Möbelstücken zu prüfen.

Reduzierung der Produktfehlerrate

Die Herstellung von Möbeln ist ein mehrstufiger Prozess, aber der vielleicht wichtigste Schritt findet während des Fräsens und Bohrens statt, da die korrekte Anordnung der Bohrlöcher über Erfolg oder Misserfolg beim Zusammenbau des Endprodukts durch den Kunden entscheidet. Die manuelle Prüfung solcher Teile ist oft zeitaufwändig und aufgrund menschlicher und umgebungsbedingter Faktoren in der Fertigung fehleranfällig. Ein automatisiertes visuelles Inspektionssystem hingegen ist ausdauernd und liefert hochpräzise, reproduzierbare und schnelle Ergebnisse. Die Herausforderung: ein zuverlässiges, automatisiertes visuelles Inspektionssystem zu liefern, um die Produktfehlerquote deutlich zu senken.

Four-camera system

Mit einem Bild fängt es an

Ein zuverlässiger Inspektionsprozess beginnt mit einem qualitativ hochwertigen Bild. Die von Teomsi ausgewählten 5-MP-CMOS-Kameras mit Global Shutter eignen sich ideal für die Aufnahme bewegter Objekte und liefern scharfe, verzerrungsfreie Bilder. Die GigE-Vision-kompatiblen Industriekameras gewährleisten außerdem effiziente Kamera-Upgrades ohne zusätzliche Programmierung. In dem für WIP Industries Romania entwickelten Vier-Kamera-System (links) erfassen speziell positionierte Monochrom-Kameras die Bohrlöcher aus verschiedenen Blickwinkeln. HALCON verarbeitet die Bilder weiter und gibt einen "OK"/"NOK"-Wert für das Teil zurück.

HALCONs großer Funktionsumfang und die klar definierte Architektur ermöglichten einen schnellen und flexiblen Entwicklungsprozess. Mit Hilfe des HALCON-Supportteams von The Imaging Source und 30 Jahren Erfahrung in der industriellen Bildverarbeitung hat Teomsi automatisierte Inspektionssysteme geliefert, die nun durchgängig einen höheren Durchsatz und eine verbesserte Produktqualität für Ecolor und WIP Industries Romania bieten.

Suchen Sie ältere Einträge?

Wir bloggen seit 2007. Sämtliche Posts können im Archiv sowie in den Tagclouds gefunden werden.

Über The Imaging Source

Seit der Gründung im Jahre 1990 gehört The Imaging Source zu den führenden Herstellern von Industriekameras, Videokonvertern und Embedded Vision-Komponenten für die Fabrikautomation, Qualitätssicherung, Medizin, Wissenschaft, Sicherheit und einer Vielzahl weiterer Märkte.

Unser umfassendes Kamerasortiment beinhaltet Kameras mit USB 3.1, USB 3.0, USB 2.0, GigE, MIPI Schnittstellen sowie weitere Bildverarbeitungsprodukte, die weltweit für ihre hohe Qualität und Erfüllung der Leistungsanforderung anspruchsvoller Applikationen bekannt sind.

ISO 9001:2015 zertifiziert MVTEC | Edge AI + Vision Alliance | EMVA

Kontaktieren Sie uns