The Imaging Source Blog

Maßgeschneiderte Bildverarbeitungslösungen von phil-vision GmbH

Veröffentlicht am 21. November 2022

Die Bildverarbeitung wird in einer Vielzahl von Anwendungen eingesetzt und erfordert nicht nur ein umfassendes Portfolio an Hochleistungskameras, sondern auch erfahrene Systemintegratoren, die die Bildverarbeitungslösungen implementieren. Seit Jahren arbeitet phil-vision erfolgreich mit The Imaging Source zusammen, um eine Reihe von maßgeschneiderten Bildverarbeitungslösungen für deren Kunden zu liefern. Von industriellen optischen Kontrollsystemen zur Lackierung von Leiterplatten bis hin zu 3D-Kamerasystemen für die automatisierte Beplankung von Wandelementen von Fertighäusern - die jahrzehntelange Erfahrung von phil-vision ermöglicht es ihnen clevere, maßgeschneiderte Lösungen für anspruchsvolle Bildverarbeitungsaufgaben in einer Vielzahl von Branchen und Anwendungen zu realisieren.

<b>Jahrzehntelange Erfahrung:</b> <i>phil-vision</i> realisiert clevere, maßgeschneiderte Lösungen für anspruchsvolle Bildverarbeitungsaufgaben aus der industriellen Automation bis hin zu einzigartigen Lösungen für kundenspezifische Bildverarbeitungsaufgaben.

GigE: Eine Schnittstelle - eine Vielzahl von Anwendungen

Patrick Gailer, Geschäftsführer von phil-vision: "Immer dann, wenn es um einfache Handhabung und Integration und ein perfektes Zusammenspiel mit HALCON geht, kommen The Imaging Source Industriekameras zum Einsatz." Für viele ihrer Anwendungen verwendet phil-vision die GigE-Industriekameras von The Imaging Source. Die vielseitigen GigE Vision-Kameras werden aufgrund ihrer einfachen Handhabung, Leistung und ihres exzellentes Preis-Leistungs-Verhältnis häufig in industriellen Anwendungen eingesetzt: vereinfachte Systemintegration durch GigE Vision-Konformität, Einkabeldesign (PoE) sowie größere mögliche Kabellängen ohne Einbußen bei den Datenübertragungsraten. Als Systemintegrator hat uns phil-vision großzügig einige seiner aktuellen Anwendungen zur Verfügung gestellt, bei denen die GigE-Industriekameras von The Imaging Source eingesetzt werden.

<b>GigE-Industriekameras:</b> GigE-Industriekameras werden aufgrund ihrer einfachen Handhabung, Leistung und exzellentem Preis-Leistungs-Verhältnis häufig in industriellen Anwendungen eingesetzt und bieten dank ihrer GigE Vision-Konformität auch eine effiziente Systemintegration.

Elektronik: Für eine Anlage zur Lackierung von Leiterplatten wurden die GigE-Farbkameras von The Imaging Source eingesetzt, um eine optische Inspektionsanwendung zu erstellen. Das Bildverarbeitungssystem liest Barcodes und Klarschrift auf den Objekten (OCR) und bestimmt die Position und Lage von Fiducials (Passermarken). Neben der Bereitstellung der jeweiligen Live-Bilder, erfolgt ein Stitching einzelner Bilder zur Darstellung gesamter Baugruppen. In der Anwendung müssen 12 Bilder nahtlos zusammengefügt werden, was durch eine vorhergehende Kalibrierung und Entzerrung sowie ein sehr homogenes Lichtkonzept sichergestellt wird. Der Kunde erhält alle Kameras von phil-vision vorkalibriert und muss nur noch die x/y-Position präzise einstellen. Da es sich hier um eine Volumenanwendung handelt, war neben einer robusten Kamera auch ein gutes Preis-/Auflösungsverhältnis entscheidend."

<b>Optische Inspektionsanwendung für eine Anlage zur Lackierung von Leiterplatten:</b> Das Bildverarbeitungssystem liest Barcodes und Klarschrift auf den Objekten (OCR) und bestimmt die Position und Lage von Fiducials (Passermarken).

Technischer Keramik: Für einen Hersteller von technischer Keramik entwickelte phil-vision ein System zur Inspektion von Keramikbauteilen. Eingesetzt wird ein System basierend auf einer 3MP GigE-Farbkamera zur Erfassung von Lage/Rotation und Position der Keramikteile für eine Weitergabe an Roboter. Eine besondere Herausforderung der Applikation war die Tatsache, dass die Bauteile bedruckt oder unbedruckt sein können und eine sehr genaue Positionierung der jeweiligen "Center" in jedem Fall korrekt erfolgen muss. Auch dies ist eine Volumenanwendung, bei der es wichtig war, die Lösung mit bezahlbaren Kameras umzusetzen.

Druckindustrie: In der Druckindustrie werden 3 MP GigE-Farbkameras (DFK 33GX265) eingesetzt, um für einen führenden Hersteller von Falzmaschinen ein autarkes System zur automatisierten optischen Falzqualitätskontrolle zu entwickeln. Unter kontrollierten Lichtverhältnissen prüfen zwei hochsensible Farbkameras die Qualität der gefalzten Bogen, indem die Schneidmarkenposition relativ zur Papieraußenkante vermessen wird. Eine wesentliche Herausforderung an das Bildverarbeitungssystem war hierbei die hohe Geschwindigkeit, mit der gemessen werden muss, da sich die Papierbogen mit Geschwindigkeiten von bis zu 180 m/s bewegen und zur Messung nicht angehalten werden können. Wegen der hohen Taktrate der Anlage ist die gesamte Prozesszeit je Bogen auf 40 ms begrenzt. Auch hier waren die schnellen, kleinen Kameras von The Imaging Source die perfekte Lösung.

<b>Inline-Messung der Falzgenauigkeit:</b> Mit einer Geschwindigkeit von bis zu 180 m/s misst das Bildverarbeitungssystem die Falzgenauigkeit eines Druckers.

Sondermaschinenhersteller - Fertighausproduktion: Für einen Sondermaschinenhersteller im Bereich Fertighausproduktion entwickelte phil-vision 3D-Kamerasysteme für eine automatisierte Beplankung von Wandelementen. Ein hochmodernes 3D-Kamerasystem erkennt die jeweilige Plattenposition und übergibt die exakten Positionsdaten an einen Roboter, der dann die präzise Beplankung übernimmt. Das System besteht aus acht DMK 33GX183 20MP-Monochrom-Kameras mit GigE-Vision Schnittstelle und zwei Pattern-Projektoren. Die Kameras bilden jeweils vier Stereo-Systeme, welche mit nur einer Aufnahme eine komplette Punktwolke generieren. Jedes Brett, jede Zellstoff- oder Rigips-Wand ist dabei ein Unikat und hinsichtlich Toleranzen schlechter gefertigt als die geforderte Positioniergenauigkeit. Gleichzeitig erfordert diese Automatisierung einen enormen Grad an Robustheit und Präzision. So müssen beispielsweise 4 Kubikmeter Messvolumen innerhalb von 8 Sekunden auf 0.1 mm Genauigkeit in 3D vermessen werden.

<b>Fertighausproduktion:</b> Ein hochmodernes 3D-Kamerasystem erfasst die jeweilige Plattenposition und überträgt die exakten Positionsdaten an einen Roboter.

Langjährige erfolgreiche Zusammenarbeit

Erfahrene Integratoren wie phil-vision bringen die neuesten Bildverarbeitungs- und Automatisierungstechnologien in die Fertigung. Roozbeh Saraei (Vertriebsingenieur von The Imaging Source), der bereits bei vielen Projekten mit phil-vision zusammengearbeitet hat, kommentiert: "Bei jedem Bildverarbeitungssystem ist es von entscheidender Bedeutung, das bestmögliche Bild zu erzielen. phil-vision's umfassende Erfahrung in der Bildverarbeitung ermöglicht es ihnen, die beste Lösung für die Anwendung zu finden - insbesondere bei anspruchsvolleren Projekten, bei denen die Beleuchtung eine wichtige Rolle spielt, um eine starke Kontrastschärfe zu erzeugen oder bei denen HALCON eine entscheidende Rolle in der Anwendung spielt. Sie sind seit vielen Jahren ein zuverlässiger und vertrauenswürdiger Partner."

Mit Blick auf die langjährige erfolgreiche Zusammenarbeit mit The Imaging Source kommentiert Patrick Gailer: "Neben leistungsfähigen Produkten sind schnelle Reaktionszeiten auf unsere Fragen für uns enorm wichtig. TIS ist hier ein zuverlässiger Partner, mit dem wir bereits seit Jahren erfolgreich zusammenarbeiten, unkompliziert und technisch sehr kompetent. Speziell bei komplexeren technischen Fragen unterstützen uns die Bremer Experten stets schnell und mit großem Fachwissen. Durch Design in Deutschland und günstige Produktion in Asien kann The Imaging Source Kameras mit hervorragendem Preis/Leistungsverhältnis anbieten, die wir gerne für die unterschiedlichsten Anwendungen einsetzen"

Vielen Dank an phil-vision GmbH für Texte und Bilder.

MVTec veröffentlicht HALCON 22.11: Kunden sparen bis zu 25%

Veröffentlicht am 7. November 2022

HALCON 22.11 Am 22. November 2022 wird MVTec die neue Version HALCON 22.11 veröffentlichen. Die Synergie von klassischer maschineller Bildverarbeitung und Deep Learning erreicht abermals ein neues Niveau. Mit HALCON 22.11 zeigt MVTec einmal mehr, dass der gezielte Einsatz von Deep Learning bestehende Bildverarbeitungstechnologien auf ein neues Level hebt. Die 3D Gripping Point Detection beispielsweise bietet eine einfache Lösung für die effiziente Automatisierung einer komplexen Anwendung. Das Besondere an dieser Version ist, dass sie gleichzeitig für die HALCON Steady und HALCON Progress Editionen veröffentlicht wird. Das bedeutet, dass HALCON Steady Kunden nun Zugang zu den vielen neuen Funktionen der letzten drei Progress Versionen bekommen, darunter die Global Context Anomalie-Erkennung, Trainingsfunktionalität für Deep OCR, sowie viele Verbesserungen der Basisfunktionalitäten in HALCON.

Um Kunden mit den Neuerungen von HALCON 22.11 vertraut zu machen, wird MVTec am 23. November 2022 um 9:00 Uhr CET ein kostenloses Webinar anbieten.

Zeitlich begrenztes Angebot!

25% Rabatt auf HALCON Steady 22.11 SDK Produkte vom 22. November bis 16. Dezember 2022.

Zur Feier der Veröffentlichung von HALCON 22.11 und anlässlich des 25-jährigen Jubiläums von MVTec, erhalten Kunden einen Rabatt von 25% auf alle HALCON Steady 22.11 SDK-Produkte. Dieser Rabatt gilt für neue Lizenzen, Upgrades und Add-Ons für die HALCON Steady Edition.

Darüber hinaus wird jedes neue SDK-Abonnement für HALCON Progress, das während des Kampagnenzeitraums erworben wird, kostenlos um 25 Wochen verlängert (für den ersten Vertragszeitraum).

Um den Sonderrabatt in Anspruch nehmen zu können, kontaktieren Sie bitte unsere HALCON-Vertriebsmitarbeiter, um ein Angebot zu erhalten.

The Imaging Source bei den MVTec Days 2022

Veröffentlicht am 2. November 2022

Die MVTec Software GmbH, ein international führender Hersteller von Bildverarbeitungssoftware, hat Geschäftspartner aus aller Welt zu einer dreitägigen Weiterbildungs- und Networking-Veranstaltung in die Münchner Zentrale eingeladen: Die MVTec Days. Die Veranstaltung war die erste MVTec Days, die nach einer zweijährigen Pause wieder vor Ort stattfand.

<strong>MVTec Days 2022:</strong> TIS trifft sich mit MVTec in der Münchner Zentrale zu Schulungen, Vorführungen und Networking.

Als langjähriger MVTec Distributor und Image Acquisition Partner bietet The Imaging Source seinen Kunden mehr als 20 Jahre Erfahrung mit HALCON und MERLIC, sowie Support und Training für die Software.

Wir bedanken uns bei MVTec für die konstruktive, kollegiale und langjährige Partnerschaft: Wir freuen uns auf die MVTec Days 2023!

The Imaging Source begrüßt neuen Vertriebsleiter für EMEA

Veröffentlicht am 1. November 2022

The Imaging Source gibt die Ernennung von Aljoscha Schu zum Head of Sales EMEA an seinem Hauptsitz in Bremen bekannt. Die Ankündigung kommt zu einem spannenden Zeitpunkt für The Imaging Source, da das Unternehmen seine Vertriebs- und Produktteams weiter ausbaut, um seinen wachsenden Kundenstamm besser bedienen zu können.

<strong>Aljoscha Schu</strong> verstärkt das Team von The Imaging Source als <strong>Head of Sales EMEA</strong> in der Hauptsitz in Bremen.

Neben Günter Arztmiller als Geschäftsführer und Keisuke Otaki als Produktmanager, ist Aljoscha Schu der neueste Zuwachs im Führungsteam des Industriekameraherstellers und wird in seiner Funktion die Vertriebsstrategie des Unternehmens vorantreiben.

Mit einem Hintergrund in den Bereichen Halbleiter- und Mikrosystemtechnik sowie automatisierte Laser- und Optikanpassung, verfügt Herr Schu über Projektmanagement- und internationale Vertriebserfahrung mit komplexen technischen Produkten.

TIS Industriekameras auf der RoboDEX Nagoya

Veröffentlicht am 31. Oktober 2022

The Imaging Source's japanischer Partner Argo Corp. präsentierte The Imaging Source's Industriekamera-Produktportfolio während der RoboDEX Nagoya die vom 26. bis 28. Oktober 2022 stattfand. Als japanisches Industriezentrum und wichtige Hafenstadt ist Nagoya die Heimat von Toyota und vielen anderen großen Herstellern und damit eine logische Wahl für Japans führende Ausstellung für Robotertechnologie.

Das Argo-Team lieferte den Besuchern eine fachkundige Produktberatung zur Kameraleistung und zu den Objektivanforderungen, so dass die Besucher schnell die beste Kamera-Objektiv-Kombination für ihre Anwendung finden konnten.

Vielen Dank an Argo Corp. für eine großartige Messe!

<strong>RoboDEX Nagoya 2022:</strong> Die Experten von Argo Corp. und Industriekameras von The Imaging Source.

Suchen Sie ältere Einträge?

Wir bloggen seit 2007. Sämtliche Posts können im Archiv sowie in den Tagclouds gefunden werden.

Über The Imaging Source

Seit der Gründung im Jahre 1988 gehört The Imaging Source zu den führenden Herstellern von Industriekameras, Videokonvertern und Embedded Vision-Komponenten für die Fabrikautomation, Qualitätssicherung, Medizin, Wissenschaft, Sicherheit und einer Vielzahl weiterer Märkte.

Unser umfassendes Kamerasortiment beinhaltet Kameras mit USB 3.1, USB 3.0, USB 2.0, GigE, MIPI Schnittstellen sowie weitere Bildverarbeitungsprodukte, die weltweit für ihre hohe Qualität und Erfüllung der Leistungsanforderung anspruchsvoller Applikationen bekannt sind.

ISO 9001:2015 zertifiziert MVTEC | Edge AI + Vision Alliance | EMVA

Kontaktieren Sie uns