Einfachere Segmentierung mit Polarisierten Bilddaten

Veröffentlicht am 19. November 2019

Blendung und Reflexion sind ein häufiges Problem in der Bildverarbeitung. Aufgrund der Reflexionseigenschaften unterschiedlicher Materialien unter polarisiertem Licht lassen sich mit den GigE- und USB-Polarisationskameras von The Imaging Source Inspektionsaufgaben lösen, bei denen herkömmliche Kameras an ihre Grenzen stoßen. Die DoLP-Verarbeitung (DoLP - Degree of Linear Polarity - Polarisationsgrad) von polarisierten Bilddaten verbessert den Bildkontrast und ermöglicht eine effektivere Bildsegmentierung.

<strong>Standardintensitätsbild von einer Monochrom-Kamera. </strong> Blisterpackung mit geringem Kontrast - suboptimale Bilddaten für Anwesenheitsinspektionsaufgaben.

Die einfache Integration in HALCON ermöglicht es, diese Eigenschaften auf einfache Weise in Bildverarbeitungsapplikationen zu nutzen, wie zum Beispiel Vollständigkeitsprüfung, Oberflächeninspektion, etc.

<strong>Industriekameras mit Polarsens™ Sensoren mit HALCON-Bildverarbeitung:</strong> Anwesenheitserkennung mit acht fehlenden Tabletten.

<strong>Industriekameras mit Polarsens™ Sensoren mit HALCON-Bildverarbeitung:</strong> Tablettenanwesenheitserkennung zur Anzeige der Produktvollständigkeit.

Teilen Sie diesen Post mit Ihren Freunden und Kollegen:

Beitrag veröffentlicht von TIS Marketing am 19. November 2019.

Über The Imaging Source

Seit der Gründung im Jahre 1990 gehört The Imaging Source zu den führenden Herstellern von Industriekameras, Frame Grabbern und Videokonvertern für die Automatisierungstechnik, Qualitätskontrolle, Logistik, Medizin, Wissenschaft und Sicherheitssysteme.

Unser umfassendes Kamerasortiment beinhaltet USB 3.1, USB 3.0, USB 2.0, GigE Schnittstellen sowie weitere Bildverarbeitungsprodukte, die weltweit für ihre hohe Qualität und Erfüllung der Leistungsanforderung anspruchsvoller Applikationen bekannt sind.

Automated Imaging Association ISO 9001:2015 zertifiziert

Kontaktieren Sie uns